Die 10. Jubiläumsveranstaltung des Ottenbacher Silvesterlaufs bescherte den Organisatoren des Ottsilla-Teams am Ende des alten Jahres einen neuen Teilnehmerrekord. Bei fast schon frühlingshaften Temperaturen und blauem Himmel traten bei den einzelnen Disziplinen insgesamt nahezu 500 Läuferinnen und Läufer unter das Startbanner im Sportgelände am Buchs. Damit hat sich die Laufveranstaltung inzwischen nicht nur in der regionalen Läuferszene etabliert.

Die kleinsten Teilnehmer eröffneten die Wettkämpfe und lieferten unter den Blicken und Anfeuerungsrufen der Eltern sowie der zahlreichen Zuschauer schnelle Runden auf dem Parcours rund um den Sportplatz ab. Dabei konnten die Bambinis bereits nach 1 Runde die Ziellinie überqueren. Im Kinder- und Jugendlauf mussten sich die schon etwas älteren Kinder ihre Kräfte für 2 Runden einteilen.

 

Punkt 12:00 Uhr schickte dann der Schirmherr der Veranstaltung, BM Oliver Franz, über 400 Läuferinnen und Läufer sowie Nordic Walker mit einem deutlich wahrnehmbaren Startschuss auf die Strecken über 6,5 km und 10 km in Richtung Hohenstaufen. Die Ausdauersportler fanden auf der geringfügig geänderten Strecke optimale Bedingungen vor und so konnten die Zuschauer bereits nach gut 25 Minuten den Sieger des 6,5km-Laufs, David Morales vom ASC Ulm/Neu-Ulm im Zielbereich willkommen heißen. Bei den Läuferinnen dominierte über diese Strecke die erst 17-jährige Annika Seefeld von der LG Staufen, die in 27:13 Minuten die Frauenwertung gewann und als 7. in der Gesamtwertung den meisten Männern nicht den Hauch einer Chance ließ. Bei der Mannschaftswertung überraschte das junge Team des TSV Ottenbach mit Patrick Fuchs, Florian Güntner und Luca-Güntner. Sie erreichten inmitten der insgesamt 23 Teams einen hervorragenden 3. Platz.

Das 10-km-Rennen dominierte das Sparda-Team-Rechberghausen, allen voran der Vorjahressieger Johannes Großkopf. Er erreichte – dieses Mal konkurrenzlos – in 36:42 Minuten die Ziellinie im Buchs und konnte mit seinen Mannschaftskollegen Michael Digel und Sven Jakobsen auch die Teamwertung über diese Distanz gewinnen.

Unter den vielen Läufern suchten auch über 50 Ottenbacher den sportlichen Vergleich. Die meisten davon hatten wohl die bevorstehende Silvesterfeier im Blick, teilten sich ihre Kräfte ein und wählten die Kurzstrecke. Hier konnten bei den Männern Armin Förster (26:25 Minuten) und bei den Frauen Renate Buchmann (36:40 Minuten) behaupten. Über die 10km-Distanz gab es bei den Männern eine knappe Entscheidung. Hier setzte sich mit 6 Sekunden Vorsprung Christian Biebrich (42:49 Minuten) gegen den Ultra-Langstreckler und Routinier Karlheinz Würtz durch. Die Frauenwertung gewann Miriam Benisch (56:59 Minuten).

Mit dem traditionellen Weißwurstessen unter den Klängen des Musikvereins und der anschließenden Siegerehrung fand die rundum gelungene Veranstaltung am frühen Nachmittag in der Gemeindehalle ihren Abschluss.

Das Ottsilla-Team möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Teilnehmern, Helfern, Sponsoren und Zuschauern, insbesondere beim Musikverein sowie bei der Feuerwehr, für die Unterstützung bei der Organisation und Durchführung dieses Sportevents herzlich bedanken. Ohne eure Unterstützung wäre die Ausrichtung des Silvesterlaufs für uns nicht möglich.

gymwelt

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang