Der Stadtlauf in Schwäbisch Gmünd hatte sich am vergangenen Samstag in diesem Jahr einen Regentag ausgesucht. Dennoch hatten die 271 Läuferinnen und Läufer über die vermessene 21,1 km lange Halbmarathonstrecke Glück, denn der ausgiebige Regen ließ bis zum Start um 14:00 Uhr nach und es blieb während des Rennens weitestgehend trocken.

Im Starterfeld an der Gmünder Schwerzerhalle waren mit Verena Mikeleit, Paul Schaaf und Reinhold Ehehalt auch drei Ottsillas vertreten. Nach den drei Rennen der Göppinger Winterlaufserie über 10 Kilometer startete das Trio nun zum ersten Mal in der neuen Laufsaison über die mehr als die doppelte Distanz entlang der Rems ins Haselbachtal.

Paul Schaaf kam bereits nach 1:26:55 Stunden als 23. der Gesamtwertung (4. M45) vom Wendepunkt an der Maierhofer Sägemühle wieder zurück ins Ziel an der Schwerzerhalle. Der Routinier Reinhold Ehehalt finishte in guten 1:40:56 Stunden als 112. der Gesamtwertung (5. M60). Gute fünf Minuten später war auch für Verena Mikeleit nach exakt 1:46:21 Stunden das Rennen zu Ende. Sie erreichte als 151. der Gesamtwertung in ihrer Altersklasse W40 den 6. Platz. Das Halbmarathonrennen dominierte der fünfmalige Silvesterlaufsieger Johannes Großkopf, der bereits nach 1:11:12 Stunden in Siegerpose die Ziellinie überquerte.
Foto: Pauls Zieleinlauf in Gmünd. Mit freundlicher Genehmigung von Rolf Bayha.
gymwelt

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang