10. Lauterner Landschaftsläufe

Bei den 10. Lauterner Landschaftsläufen mischte sich wiederum Klaus Dangelmayr als einziger Vertreter des Ottsilla-Teams ins 145-köpfige Starterfeld über die 12,6 km-Distanz. Die anspruchsvolle Strecke mit insgesamt 358 Höhenmetern führte vom Ortskern von Lautern zunächst durchs Lappertal und über einen kernigen Anstieg hoch zum Wanderparkplatz auf dem Rosenstein. Von dort aus gings für die Läufer entlang dem Ortsrand von Lauterburg über einen Rundkurs um den Pfaffenberg und dem Abstieg über den Bürglesbühl dann zurück ins Ziel.

Klaus kämpfte sich bravourös über die steilen Rampen und Anstiege und erreichte in 1:11:56 Stunden als 103. (15. M50) mit dem Hauptfeld das Ziel in Lautern.

 

 

Berglauf-Weltmeisterschaft der Senioren

Mit seinen Läuferkameraden vom Sparda-Team-Rechberghausen wagte sich Paul Schaaf zu den diesjährigen Berglauf-Weltmeisterschaften der Senioren ins Stubaital zum Schlickeralmlauf. Die Strecke mit einer Länge von 11,5 km und 1250 Höhenmeter führte die Läufer auf einem anspruchsvollen Parcours über Wurzeln und Geröll von Telfs hoch zum Ziel an der Bergstation Kreuzjoch. Der Dauerregen des Vortags sorgte zudem für rutschige Streckenverhältnisse und damit auch zwangsläufig für Gehpassagen.

Paul war auf diesem Terrain unter diesen Bedingungen mit seinen langen Beinen gegenüber den kleineren Kontrahenten eindeutig im Nachteil. Die Strecke, für die in einem örtlichen Wanderführer eine Gehzeit von 4:15 Stunden veranschlagt ist, bewältigte er dennoch in hervorragenden 1:20:17 Stunden. Im internationalen Vergleich innerhalb dieser Weltmeisterschaften erreichte der unter den 81 Finishern seiner Altersklasse M45 einen respektablen 38. Platz

gymwelt

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang