Eine ganz neue Erfahrung machte Läufer-Routinier Reinhold Ehehalt, als er sich am 09.09.2017 nach Schönau im Schwarzwald an den Fuß des Belchen, des vierthöchsten Berges im Schwarzwald,  aufmachte. Auf den Experten der langen Läufe warteten hier - auf 11,4 Kilometer verteilt - insgesamt 824 Höhenmeter.

Zum Abschluss der Sommerferien führte der SV Lautern auch in diesem Jahr wieder die Lauterner Landschaftsläufe durch. Auf der „Kurzstrecke“ über 12,6 Kilometer waren unter den insgesamt 161 Läuferinnen und Läufern auch die Ottsillas Dieter Waldt und Rüdiger Luithle am Start.

In Vorbereitung auf die Deutschen 10-km-Straßenlaufmeisterschaften in Bad Liebenzell im September absolvierte Verena Mikeleit beim Hambrücker LußharVerena Hambrücken Zuschnittdtlauf nochmals einen Testlauf unter Wettkampfbedingungen.

Traditionell zu Beginn der Sommerferien lud nun schon zum sechsten Mal das Sparda-Team Rechberghausen die Läuferinnen und Läufer der Region zum Sommernachtslauf ein. Gerade rechtzeitig war auch der Sommer wieder zurückgekehrt und die Langstreckler fanden nach einer verregneten Woche wieder optimale Bedingungen vor.

Federsee-Halbmarathon in Bad Buchau
Am 15. Juli warteten 234 Läufer auf dem Marktplatz von Bad Buchau auf den Startschuss zum diesjährigen Federsee-Halbmarathon. Die Strecke führte die Langstreckler in einem Rundkurs durch das größte Naturschutzgebiet Südwestdeutschlands.

Bereits im dritten Jahr in Folge startete Rüdiger Luithle am vergangenen Sonntag bei den Steinenberger Waldläufen. Da er allerdings in diesem Jahr Reinhold Ehehalt mit „im Gepäck“ hatte, war klar, dass dieses Mal ein Start über die Langdistanz von 21 Kilometern anstehen würde.

Beim 20-jährigen Jubiläum des Kirchweihlaufs in Neuendettelsau (Mittelfranken) wurde am vergangenen Wochenende die 10-km-Distanz auf einer amtlich vermessenen Strecke angeboten.

Nach Ihrem Bahn-Debüt über 3.000 Meter im vergangenen Monat startete Verena Mikeleit bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften im badischen Helmsheim zum ersten Mal bei einem 5.000 Meter-Bahnrennen.

Am vergangenen Wochenende hatten die Langstreckenläufer mit der ersten Hitzewelle dieses Sommers zu kämpfen. Reinhold Ehehalt wählte auch in diesem Jahr den Laufevent in Tuttlingen für einen Start über die Halbmarathondistanz. Die flache Strecke, welche die 276 Läuferinnen und Läufer zu großen Teilen entlang der Donau führte, endete für ihn nach exakt 1:43:29 Stunden mit einem erneuten Sieg in der Altersklasse M60 (41. Gesamt) auf dem Tuttlinger Festplatz.

Einen Glanztag erwischte Verena Mikeleit am vergangenen Samstag beim diesjährigen Dornstadter Läufertag. Bei Ihrer Wettkampfpremiere auf der 400m-Rundbahn startete sie bei strömendem Regen zusammen mit weiteren sechs Athleten über die 3000m-Distanz.

Reinhold BarbarossaTrotz dichtem Nebel rund um den Gipfel des Hohenstaufen und bei Nieselregen starten am vergangenen Sonntag pünktlich um 10 Uhr über 700 Läuferinnen und Läufer beim diesjährigen Barbarossa-Berglauf von der Werfthalle im Göppinger Stauferpark in Richtung Hohenstaufen. Der 21,4 km lange Rundkurs führte die Athleten über das Oberholz nach Lerchenberg. Kurz vor Hohrein wurde das Streckenprofil deutlich steiler. Nach der Wechselzone an der Spielburg erklommen die Bergspezialisten dann über die Jugendherberge den Gipfel des Göppinger Hausbergs. Die anschließende Bergabpassage führte über den Wannenhof und das Göppinger Bürgerhölzle zurück ins Ziel im Stauferpark.

Geislingen Verena Steiner SiegerehrungLichtenwalder Laufevent
Bei herrlichem Frühlingswetter starteten am 09.04.2017 über 1200 Läuferinnen und Läufer über die verschiedenen Distanzen beim diesjährigen Lichtenwalder Laufevent. Rolf Fischer wählte dabei – in Vorbereitung auf den demnächst anstehenden Babarossa-Berglauf - die Halbmarathondistanz über 21 Kilometer. Auf der anspruchsvollen Strecke mit zahlreichen Steigungen erreichte er nach 2:09:34 Stunden das Ziel in der Schurwaldgemeinde (226. Gesamt / 6. M60).

Ein kleines Jubiläum feierten die Veranstalter des VfL Winterbach am vergangenen Sonntag beim 25. Remstal-Lauf. Insgesamt 206 Läuferinnen und Läufer starteten frühmorgens um 09:30 Uhr beim Hauptlauf über die 10 Kilometer-Strecke. Die abwechslungsreiche und durchaus anspruchsvolle Strecke führte die Langstreckler auf asphaltierten Feldwegen über 2 landschaftlich reizvolle Runden durch die Remstaler Streuobstwiesen.

Der Stadtlauf in Schwäbisch Gmünd hatte sich am vergangenen Samstag in diesem Jahr einen Regentag ausgesucht. Dennoch hatten die 271 Läuferinnen und Läufer über die vermessene 21,1 km lange Halbmarathonstrecke Glück, denn der ausgiebige Regen ließ bis zum Start um 14:00 Uhr nach und es blieb während des Rennens weitestgehend trocken.

Verena Mikeleit in einer steilen Passage am Weinberg Winterlaufserie in Göppingen
Am 18.02.2017 fand im Göppinger Bürgerhölzle das Finale der diesjährigen Winterlaufserie statt. Nachdem der zweite Lauf vor 4 Wochen noch auf rutschigem Schneeboden ausgetragen wurde, fanden die Läuferinnen und Läufer dieses Mal vorfrühlingshafte Bedingungen vor. Alle 3 Ottenbacher Teilnehmer waren wieder auf der 10km-Strecke am Start und konnten damit auch die Serienwertung erfolgreich abschließen.

Der zweite Lauf der Winterlaufserie am vergangenen Samstag machte seinem Namen alle Ehre. Der schneebedeckte und rutschige Boden sowie klirrende Kälte sorgten bei den Läufern für echtes Winterlauffeeling. Für besondere Spannung unter den Teilnehmern sorgten die Kreiswaldlaufmeisterschaften des Sportkreises Göppingen, die bei diesem Rennen in einer Sonderwertung ausgetragen wurden.

Ottsilla16 RenateZum Jahreswechsel sah man in an diesem Silvestermorgen im Buchs nur zufriedene Gesichter. Alle – Veranstalter, Sportler und auch die vielen Zuschauer – hatten allen Grund zur Freude. Bei schönstem Winterwetter fanden sich fast 500 Ausdauerläufer aller Generationen zum traditionellen Silvesterlauf in Ottenbach ein.

Am Samstag startete im Göppinger Spitalwald die Winterlaufserie der DJK Göppingen. Dort finden im 4-wöchigen Abstand insgesamt drei Einzelrennen statt, die abschließend nach dem dritten Rennen zu einer Serienwertung zusammengefasst werden. Insbesondere die ambitionierten Läuferinnen und Läufer nutzen diese Wettkämpfe, um ihre Trainingsfortschritte im Wintertraining für die Saison im nächsten Jahr zu überprüfen. 

Verena Ba WüGlück mit dem Wetter hatten am Sonntag die Veranstalter des TSV Riederich sowie die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei den diesjährigen Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften. Nach dem Regen der Vortage trafen sie auf dem Parcours des Riedericher Panoramawegs auf optimale Laufbedingungen.

Am Abend des 05.11.2016 feierte mit dem Kerner Nachtlauf eine weitere Laufveranstaltung in der Region seine Premiere. Der fünf Kilometer lange Rundkurs mit Start und Ziel im St. Rambert-Station in Kernen-Rommelshausen führte die insgesamt rund 200 Athleten über dunkle, gut befestigte Wege durch Gärten und Weinberge der Remstalgemeinde.

gymwelt

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang