Eine völlig überflüssige Niederlage kassierte unsere Truppe beim Gastgeber KSG Eislingen. Eine nicht wieder zu erkennende Mannschaft lieferte in Sachen Einstellung, Laufbereitschaft sowie Mannschaftsgeschlossenheit eine desolate Leistung ab. Individuelle Fehler einzelner Spieler führten zum ersten Gegentor in der 13. Minute.

Auch danach gab es keinen großartigen Ruck durch die Mannschaft. Lethargie war weiter angesagt. Keine Laufbereitschaft, kein Einsatz und wie es der Zufall wollte, erzielen die Jungs doch durch einen Eckball in der 30 Minute das 1:1 durch Tore Benson. Am langen Pfosten köpft er zum Ausgleich ein. Für eine sehr kurze Zeit im Spiel konnte man hoffen, doch diese Hoffnung wurde jäh beim 2:1 in der 34. Minute beendet. Wieder ein Fehler durch unkoordiniertes Abwehrverhalten sorgte für einen verhinderbaren Gegentreffer. Mit diesem Ergebnis wechselte man auch die Seiten.

Es war jedoch nicht der Tag der Jungs. Dazu kam noch ein verschuldeter Handelfmeter. Der fällige Strafstoß wurde in der 45 Minuten zum 3:1 durch den Gegner genutzt. Weitere fünf Minuten später stand es 4:1 und die Partie flachte ab. Beide Teams waren mit diesem Spiel durch. In der 71 Minute lässt der KSG Eislingen das 4:2 durch Sebastian Hald zu. Das kurze Aufbäumen war jedoch zu spät und man ging als verdienter Verlierer vom Platz.

gymwelt

Aktuell sind 105 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang