Pokale

Zusammen mit dem Fußballförderveien veranstaltete der TSV Ottenbach bereits zum 35. Mal die über die Kreisgrenzen hinaus beliebten Ottenbacher Juniorenfußballturniere. Nach einer Absage traten noch 51 Mannschaften aus 4 Bezirken unter dem Hohenstaufen an.

Zunächst durften die F-Junioren Ihr Können zeigen. Schnell zeigte sich, dass hier mit den beiden Mannschaften des VFL Kirchheim zu rechnen ist, die in der Vorrunde zusammen 35 Tore erzielten.
Aber auch der 1. FC Rechberghausen war mit einer starken Mannschaft angereist und gewann die Vorrundengruppe A vor Kirchheim I. Die Gruppe B gewann der VfL Kirchheim II vor Süßen, sodass die beiden Teams von der Teck ein vereinsinternes Halbfinale bestritten, das die 2. Mannschaft deutlich für sich entscheiden konnte. Durch ein 3:1 über Süßen qualifizierte sich Rechberghausen mit 6 Siegen für das Finale. Hier war es jedoch dem VfL Kirchheim II vorbehalten mit einem 2:1 den Turniersieg zu holen. Die erste Mannschaft sicherte sich dazu noch Platz 3.

5 unterschiedliche Sieger gab es bei den 34. OTTENBACHER Juniorenfußballturnieren.

Turnier_2015_SEZunächst wurde der 1. FC Heidenheim seiner Favoritenrolle bei den E-Junioren gerecht und gewann nach der Vorrundengruppe auch die Championsleague der 4 Gruppensieger vor dem SC Geislingen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften am Nachmittag die C- und B-Junioren um die Turniersiege. Bei den C-Junioren setzte sich der 1. Göppinger Sportverein im Finale nach 9m-Schiessen gegen Eislingen durch, der FC holte sich dafür bei der U17 den Titel.

Am Sonntag startete man bei zunächst etwas angenehmeren Temperaturen mit dem 4x4 F-Junioren-Turnier. In z.T. hochklassigen Spielen setzte sich der VfR Süßen vor der TSG Hofherrnweiler und dem TSV Ottenbach in der Championsleague durch.

Der Abschluß war den D-Junioren vorbehalten. Hier konnte sich der TV Nellingen im 9m-Schiessen gegen Nürtingen behaupten. Das Spiel um Platz 3 gewann Waldstetten mit 2:1 gegen Ottenbach.

 

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Jutu_15_Ergebnisse.pdf)Jutu_15_Ergebnisse.pdf[Ergebnisse-2015]104 KB
Zum Seitenanfang