Eine völlig überflüssige Niederlage kassierte unsere Truppe beim Gastgeber KSG Eislingen. Eine nicht wieder zu erkennende Mannschaft lieferte in Sachen Einstellung, Laufbereitschaft sowie Mannschaftsgeschlossenheit eine desolate Leistung ab. Individuelle Fehler einzelner Spieler führten zum ersten Gegentor in der 13. Minute.

Furios starten die B-Junioren in die Quali-Staffel 5. Mit einem herausragenden 8:3 Sieg fahren die Jungs den ersten Dreier in dieser Spielrunde ein und übernehmen gleich die Tabellenführung. Mit diesem Ergebnis sendet die Mannschaft ein klares Signal an die Gegner - wir nehmen die Herausforderung an gejagt zu werden. 

Früh im Spiel war erkennbar an welcher Stelle der Gegner verwundbar war. Die Abwehr hatte zunehmend Schwierigkeiten die Angriffsmaschine des TSV Ottenbach zu stoppen. Gesamt betrachtet hat die Mannschaft ein taktisch gutes Spiel gezeigt und die Anweisungen des Trainers zum frühen Zeitpunkt in dieser Saison hervorragend umgesetzt. Es war eine tolle Mannschaftsleistung – großes Lob daher an jeden einzelnen Akteur. Ein kleiner Wehrmutstropfen gibt es – die drei Gegentore – diese hätten verhindert werden können.

Unsere Torschützen: Niklas Nitschke (4x), Nico Barth (2x), Noel Crasnich (1x), Marius Raindl (1x)

Im gewohnten Takt geht es weiter. Wieder gewinnen unsere Jungs, mit etwas Glück in der Anfangsphase, das Spiel doch noch souverän und in dieser Höhe verdient gegen die SGM Donzdorf/Reichenbach II mit 4:0.

Der Gegner aus Donzdorf kommt zu Beginn immer wieder gefährlich in die Schnittstelle unserer Abwehrreihe. Mit etwas Glück konnten die Jungs diese erste Phase des Spieles unbeschadet überstehen. Der Trainer des TSV Ottenbach stellte seine zu Beginn offensivere Grundausrichtung wieder um. Ein Stürmer wurde herausgenommen und mit Hereinnahme von Lucas Kauffmann in die Viererkette sowie die Verstärkung des Mittelfeldes durch Niklas Nitschke ist die Mannschaft im Gesamtverbund wieder kompakter und sicherer gestanden.
Die Jungs erspielten sich von nun an Torchancen und in der 20. Minute wurde das erste Tor durch Marius Raindl markiert. Wieder mal durch eine hervorragende Einzelaktion chippt er letztendlich den Ball aus spitzem Winkel über den Torwart zum 1:0 ein.
Kurz vor der Halbzeit pfeift der Schiedsrichter einen indirekten Freistoß wegen eindeutigen Rückpasses zum Torwart zu Gunsten unserer Jungs. Niklas Nitschke und Niklas Eisele legten sich aus halblinker Position fünf Meter vor dem Tor den Ball zu Recht. Eine kurze Ballberührung von NN und Niklas Eisele donnert den Ball an den Innenpfosten, vorbei an allen postierten gegnerischen Spielern ins Tor. 2:0 heißt es zur Halbzeit.

Mit tollem Kampfgeist kam man am Samstag den 29.09. im Auswärtsspiel beim FC Rechberghausen 2 zu einem 1:1 Unentschieden.

Man kam nur schwer in die Partie und der Gegner übernahm gleich das Kommando. Im laufe der ersten Halbzeit befreite man sich jedoch mehr und mehr und konnte sich Chancen erarbeiten. Jona Retzlaff scheiterte noch aus kurzer Distanz.  Nach 17 Minuten eröffnete Leon Grupp mit einem schönen Pass das Spiel und Marco Grupp marschierte den Flügel hinunter. Seiner schönen Flanke sahen 2 TSV Angreifer bestens vor dem Tor positioniert entgegen, doch der einzig verbliebene Rechberghäuser Abwehrspieler war schneller und bugsierte das Leder ins eigene Tor zur Ottenbacher Führung. Rechberghausen drängte danach auf den Ausgleich, konnte sich aber kaum Chancen erspielen, da die Ottenbacher Hintermannschaft aufmerksam agierte und immer noch ein Bein dazwischen brachte.

Mit einem knappen Sieg unter der Woche im Bezirkspokal und personellem Engpass ging es in die Voralbarena nach Heiningen zum nächsten Spiel in der Quali-Runde zur Leistungsstaffel, in die dieses Jahr nur 2 der 9 Teams aufsteigen.

Nachdem die SGM Heiningen unseren Vorwochengegner aus Rechberghausen ebenfalls unter der Woche mit 6:1 aus dem Bezirkspokal geschmissen hatte, konnte man schon vermuten, dass es ein hartes Stück Arbeit für die Jungs auf dem großen Kunstrasenplatz wird - und dem war auch so in der Anfangsphase.
Die Mannschaft, auf drei Positionen neu besetzt, kam schleppend in das Spiel und an den Gegner heran. Dieser versuchte mit Kombinationsspiel unsere Hintermannschaft zu bespielen. Es gelang jedoch zu jeder Zeit die Angriffsversuche der SGM Heiningen einzudämmen. Immer häufiger löste man sich aus den Angriffsversuchen des Gegners und konnte zunehmend eigene Angriffswellen initiieren. Nach bereits 10min schloss Marius Raindl eine gelungene Kombination zwischen ihm und Nico Barth, nach gekonntem Dribbling im Strafraum aus kurzer Entfernung zum 1:0 ab. Das 2:0 fiel nur 2min später, als Marius sich schön im 16er durchsetzte und den Ball unhaltbar in die Maschen drosch. Die um Niklas Eisele gut organisierte Abwehr ließ keine Chancen für den Gegner zu, sodass man mit dem 2:0 auch die Seiten wechselte.

Was ursprünglich als Freundschaftsspiel angedacht war ist letztendlich zu einem interessanten Wettkampfspiel mit knappen aber positiven Spielergebnis für unsere Jungs ausgegangen.

Auf dem enger zu spielenden Nebenplatz ist der TSV Ottenbach mit einer tiefstehenden Grundformation ins Spiel gestartet. Zunächst rannten sich unsere Gäste in der gut aufgestellten Formation immer wieder fest. Das löste vereinzelt Kontersituationen aus, die leider nicht bis zum Torerfolg ausgespielt wurden.

Und die Reise geht weiter. Im Rahmen unserer Festlichkeit „Sei dabei!“ ist die B-Junioren-Mannschaft des 1. FC Rechberghausen als Gast in den Buchs angereist.

Zum ersten Heimpspiel in dieser noch jungen Quali-Runde zur Leistungsstaffel beginnt unsere Mannschaft nach Systemumstellung ordentlich und erspielt sich die eine oder andere Torchance, die leider zu leichtfertig vergeben wurden. Rechberghausen ist zunehmend im ersten Spielabschnitt durch ein hoch aufgerücktes und lückenhaftes Mittelfeld vor das Tor unserer Mannschaft gekommen. Spätestens bei Noah Väth, unserem Torwart war jedoch Endstation. So geht es mit einem für die Gäste schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause.

Vergangenen Samstag waren die letzten Saisonspiele der TSV Jugend. Die D-Jugend empfing dabei die Spielgemeinschaft Albershausen-Sparwiesen und konnte bei einem Sieg zu Meisterehren kommen. Da vor Wochenfrist der erste Matchball zur Meisterschaft durch eine 0:2 Niederlage beim FC Donzdorf vergeben wurde, war eine leichte Anspannung im Lager der gelb-schwarzen während der letzten Trainingswoche zu spüren.

Nach holprigem Saisonstart mit zwei Siegen und zwei Niederlagen musste man im Pokal gegen den Favoriten aus Eislingen antreten.

Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Derby bei dem um jeden Ball gerungen wurde. In der 35. Minute erzielte Robin Hanik per Kopf die 1:0 Führung für Ottenbach.

Ausgerechnet unser ehemaliger Spieler M. Elci glich die Führung aus abseitsverdächtiger Position in der 38. Minute für Eislingen zum 1:1 aus. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Hälfte bot sich den zahlreichen Zuschauern ein ausgeglichenes Pokalspiel. Trotz gutem Spiel unserer Jungs erzielten die Gäste nach einem Fehler unserer Hintermannschaft in der 65. Minute die 1:2 Führung. Nun setzte die Heimmannschaft zum Sturmlauf an und wurde in der letzten Spielminute mit dem 2:2 Ausgleich durch Mert, der nach langer Verletzungspause erstmals wieder auf dem Platz stand, belohnt.

Im anschließenden Elfmeterschießen hatte man dann den besseren Torwart und mit Tim (Danne) den Mann ohne Nerven, der mit dem letzten Elfer den Sieg über den Bezirksligisten sicherstellte.

Nun bekommt man es im Achtelfinale am Mittwoch , 18.10.17 ebenfalls im Buchs mit der SGM Nellingen, der ebenfalls in der Bezirksliga spielt, zu tun.

Auch nach dem fünften Spiel dieser Runde bleibt unsere E1 ungeschlagen.

Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz ist es unserem Team dieses Mal schwer gefallen gegen die sehr defensiv eingestellten Faurndauer zum Torerfolg zu kommen.

So dauerte es bis zur 20 Minute bis Luis Bulling durch einen platzierten Schuß das 1:0 erzielen konnte. In der zweiten Halbzeit konnte Kevin Kraft nach einem Eckball zum 2:0 Endstand treffen. Mit dem 5. Sieg im 5 Spiel belohnte sich unser  Team mit

Auch am dritten Spieltag der Qualifikationsrunde gab sich unser Team keine Blöße.       

Mit einem deutlichen 7:0 Sieg konnte unser Team die Gastgeber aus Überkingen besiegen.

Es spielten:

Amin Benson (1), Maximilian Rapp, Luis Bulling (2), Felix Locherer, Enes Karaalp (1)

Marcel Holzwarth, Noah Dangelmayr (3)

Ein spannendes Spiel erlebten die Zuschauer beim 7:4 Heimsieg unserer Mannschaft.

Nach einer vermeintlich souveränen 2:0 Führung durch Treffer von Luis Bulling und Noah Dangelmayr, sowie der 3:1 Führung durch Felix Locherer kamen die Gäste immer besser ins Spiel. Mit dem Halbzeitpfiff konnten unsere Gäste aus Wäschenbeuren den verdienten Ausgleich erzielen.

 

Aber auch Sahara ähnliche Temperaturen steckten die Jungs am Sonntag den 05.07 gut weg und zeigten richtig guten Sport.
Schon zu Beginn am Morgen als das Bruderduell Ottenbach 1 gegen Ottenbach 2 anstand hatte man  die 30 Grad Marke geknackt. Die Partie die letztlich mit 4:0 für Team 1 endete, nutzte man zum Einspielen.

Am Ender der Knirpse Saison stand für unsere Jungs nocheinmal das Spielen im Vordergrund,
wir wurden vom FC Eislingen und dem TSV Adelbertg zu je einem Freundschaftsturnier eingeladen und beendeten die Saison beim Feldturnier des TSV Bad Boll.
In Eislingen traf unser Team unter der Anleitung von 'Gasttrainer' Tommy V. auf die erste und zweite Mannschaft des 1.FC Eislingen. Gegen die erste war man unterlegen konnte aber gegen die zweite Garde gut mithalten.In Adelberg nahmen wir die 2008er von den Bambinis mit und es gab abwechselnd Spiele der Knirpse und der Neuknirpse gegeneinander. In den Knirpsespielen, die recht ausgeglichen verliefen, hatten allerdings die Gastgeben mehr Erfolg beim Torabschluss.
unsere 2008er Neu-Knirpse waren denen vo Adelberg weit überlegen und zeigten schönen und erfolgreichen Fußball.
Zum Ende wurden unsere Teams noch zum Wienerle im Weck eingeladen.

Unser TSV-Team hat mit einem 2:1 Sieg bei Frisch Auf Göppingen vorzeitig die Staffelmeisterschaft gewonnen.

E-Jugend-Meister 2014 2015 Gerhard kleinEtwas nervös aber voller Vorfreude auf ihre erste Meisterschaft gingen unsere Jungs ins Spiel. Bereits in der 8. Spielminute konnte Noah Dangelmayr das 1:0 für unser Team erzielen.

Dieser frühe Treffer brachte nun Sicherheit in die Aktionen unserer Mannschaft. In der 20. Spielminute konnte Thaddäus Weber auf 2:0 erhöhen. Nach der Halbzeitpause versuchte Frisch Auf noch einmal Druck auf unsere Abwehr auszuüben. Doch unsere souverän stehende Abwehr um Felix Locherer und Enes Karaalp sowie Torspieler Amon Benson ließen lediglich den Anschlusstreffer zu. Nach dem Spiel wurde dann mit Sprudeldusche und Fanta die erste Meisterschaft gefeiert.


Es spielten:
Amon Benson, Felix Locherer, Felix Weisl, Thaddäus Weber (1), Enes Karaalp, Marcel Holzwarth, Noah Dangelmayr (1), Jannik Gall

Lange sah es nicht nach einem so deutlichen Sieg aus, denn in Hälfte eins scheiterten wir 4x am Aluminium und einige Male am Torhüter. So musste ein berechtigter Elfer, Sekunden vor der Pause zur Führung herhalten. Unser Elferschütze Nummer 1, Tobi, verwandelte eiskalt zum verdienten 1:0. Auch im zweiten Durchgang das gleiche Bild, wir stürmten und Deggingen verteidigte. Ein weiterer Lattenschuss durch Alessio folgte. In den letzten 10 Minuten ging es dann Schlag auf Schlag. Nicolai bediente Paul mustergültig und der traf zum erlösenden 2:0. Tim sorgte mit einem Doppelschlag für das 3:0 bzw. 4:0. Den Schlusspunkt zum 5:0 setzte Nico Walz, als er den Torhüter “tunnelte“. So schloss man die Runde als zweiter mit 18 Punkten (6 Siegen und 2 Niederlagen) und einem Torverhältnis von 31:11 Toren ab.

Team 2 war an diesem Tage nicht zu stoppen. Alle 5 Spiele konnten gewonnen werden. Die Abwehr mit Lasse Maier und Leon Grupp stand sicher und vorne war Silas Volkmer an diesem Tage kaum zu halten. 

TSV 2 – TB Holzheim                            2:0

TSV 2 – TSV Schlierbach 2                   4:1

TSV 2 – FC Heiningen 2                        3:0

TSV 2 – TSGV Albershausen 2              3:2

TSV 2 – TSV Bad Boll 2                        5:2

Zu unserem vorletzten Vorrundenspiel war FA Göppingen zu Gast in Ottenbach.

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag. Mit dem ersten Angriff auf unser Tor konnten die starken Göppinger mit 1:0 in Führung gehen.

Nachdem sich die Verunsicherung durch den schnellen Rückstand gelegt hatte, wurde unsere Mannschaft immer spielstärker. Die Folge war ein schöner Kopfballtreffer zum 1:1 durch Thaddäus Weber.

Am 18.04.2015 waren wir der Ausrichter eines Spieltages der Frühjahresrunde im Estadio de Buchs. Insgesamt 12 Teams waren am Start und spielten in 2 Gruppen.

Unser Team 2 konnte an diesem Tag leider nicht Ihr Leistungsniveau abrufen und war deswegen nur einmal siegreich und musste 4 Niederlagen einstecken.

Schon in der 2. Minute hatten wir durch Marco die Chance um in Führung zu gehen, doch der Torspieler war zur Stelle. Auch weiterhin war man die spielbestimmende Mannschaft. Adelberg operierte nur mit langen Bällen auf ihren schnellen Stürmer, doch unsere Defensive stand bombenfest. In der 15. Minute war es dann endlich so weit, Tim erzielte aus ca. 25 Metern mit einem gefühlvollen Schuss in den Winkel das 1:0 für uns. Weiter machte man Druck aufs Adelberger Tor. Mit einem schönen Pass von Kai in die Tiefe zu Nicolai starteten wir einen weiteren Angriff, doch der Ball ging knapp am langen Pfosten vorbei. In der 27. Spielminute gab es aus 40 Metern einen Freistoss für uns. Tobi legte sich die Kugel zurecht und versenkte diese zum 2:0 genau unter die Latte. 1 Zeigerumdrehung später traf Nicolai zum umjubelten 3:0 ins lange Eck. Doch mit ihrem ersten spielerischen Angriff 1 Minute später verkürzte Adelberg zum 3:1 Anschluss. So ging es dann auch in die Pause.
Auch in Hälfte zwei hielten wir Adelberg von unserem Tor fern. Lediglich 2 Fernschüsse musste unser Dimi zur Ecke klären. Diese brachten trotz ihrer zwei „Riesen“ nichts ein. Beide waren über 1,90 Meter groß. Paul erzielte in der 46. Minute das Spielentscheidende 4:1 für uns, als Tim ihn auf die Reise Richtung Adelberger Tor schickte und er mit einem Heber über den Torspieler traf. Den Rest des Spieles brachte man souverän über die Zeit.

 

gymwelt

Aktuell sind 106 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang